Hans-Dieter Bader - Tenor

Der Tenor Hans-Dieter Bader wurde in Stuttgart geboren.

 

Er studierte Gesang in Stuttgart.

 

Sein erstes Engagement bekam er an der Württembergischen Staatsoper Stuttgart und 1960 erhielt Herr Bader den ersten Preis beim Musikwettbewerb in Stuttgart.

 

Er wechselte nach Braunschweig und ging dann für zwei Spielzeiten an das Stadttheater Münster.

 

Seit 1965 festes Engagement an der Niedersächsischen Staatsoper Hannover. Hier hat er als langjähriges Ensemblemitglied die wichtigen Rollen des deutschen Heldentenor- und italienischen Tenorfachs, des französischen und slawischen Repertoires gesungen. Mittlerweile umfaßt Hans-Dieter Baders großes Repertoire etwa 90 Partien.

 

In der Spielzeit 1986/87 wurde Herr Bader an das Stadttheater Bielefeld engagiert. Dort sang er mit großem Erfolg die Partie des Kaisers in DIE FRAU OHNE SCHATTEN von Richard Strauss.

 

Zahlreiche Gastspiele führten ihn an viele bedeutende Konzert- und Opernhäuser in aller Welt. Wien, Hamburg, Berlin oder die Mailänder Scala sind einige Stationen seines künstlerischen Wirkens.

 

Große Erfolge feierte der Sänger auch auf seinen Konzert-Tourneen durch Spanien, Japan, Brasilien, Chile, Argentinien, Paraguay und Kenia. Hans-Dieter Bader zeigte großen Einsatz für interkulturellen musikalischen Austausch.

 

Weitere wichtige Momente waren Rundfunk- und Fernsehauftritte im In- und Ausland.

 

1980 erhielt die Aufnahme "Lateinisches Requiem", Op. 145 A "DIE IRAE" von Max Reger, bei der Hans-Dieter Bader mitwirkte, den "Preis der deutschen Schallplattenkritik". Auf weiteren Schallplatten und CDs ist er mit Arien und Duetten zu hören, u. a. bei den Gesamtaufnahmen von zwei Opern-Weltpremieren: SLY von E. Wolf-Ferrari und FEUERSNOT von Richard Strauss.

 

1997 führte ihn eine Dozentur nach Hanoi, Vietnam.

 

1999 konnte durch seine Initiative und Hilfe das schönste Opernhaus Asiens mit der Oper DER FREISCHÜTZ wieder eröffnet werden (Hanoi).

 

2001 gastierte er in Japan sechs Wochen lang mit der Rolle Herodes in SALOME, mit der er auch am Theater Erfurt, zu dessen Ensemble er nun angehörte, zu erleben war.

 

Rollen in der Spielzeit 2001/02 u.a. in Europeras und Aegisth (ELEKTRA).

 

1981 Verleihung des Titels Kammersänger, 1996 Bundesverdienstkreuz am Bande.

 

 

Mehr auf der Homepage von Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterHans-Dieter Bader