Erika Florack - Alt

Erika Florack hat an den Musikhochschulen in Hamburg und Hannover studiert.

 

Sie war über viele Jahre als festes Ensemblemitglied an den Städtischen Bühnen Bielefeld engagiert.

 

Ihr Rollenrepertoire war sehr umfangreich. Sie sang neben den klassischen Opern auch Modernes und trat sowohl in Haupt- als auch in wichtigen Nebenrollen auf.

 

Zu ihren Partien im Bielefelder Stadttheater zählten u. a. Annina in LA TRAVIATA von Giuseppe Verdi, La Ciesca in GIANNI SCHICCHI von Giacomo Puccini, La Cieca in LA GIOCONDA von Amilcare Ponchielli, Mercedes in CARMEN von Georges Bizet, Dritte Dame in DIE ZAUBERFLÖTE von W. A. Mozart, Mary in DER FLIEGENDE HOLLÄNDER von Richard Wagner, 3. Elfe in RUSALKA von Antonin Dvorak, Stimme der Mutter in HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN von Jacques Offenbach, Irmentraut in DER WAFFENSCHMIED von Albert Lorzing, Gräfin Nowalska in Carl Millöckers DER BETTELSTUDENT, Mary Fleming in MARIA STUART, KÖNIGIN VON SCHOTTLAND von Thea Musgrave, Fatmé in ZÉMIRE UND AZOR von Andre-Ernest-Modeste Gretry, Euphemia in LEBEN DER BOHEME von Ruggiero Leoncavallo, Hátá in DIE VERKAUFTE BRAUT von Bedrich Smetana, Marzelline im BARBIER VON SEVILLA von Gioacchino Rossini, Teresa in LA SONNAMBULA von Vincenzo Bellini, Mrs. Doc in RUH UND FRIEDEN (A QUIET PLACE) von Leonard Bernstein und Eine Stimme von oben, 3. Dienerin und Stimme der Ungeborenen in DIE FRAU OHNE SCHATTEN von Richard Strauss.

 

Weitere Opernengagements und Gastspiele führten Erika Florack an die Theater- und Opernhäuser in Lübeck, Dortmund, Freiburg, Hannover und Köln.

 

Zu ihren weiteren Partien, die sie sehr erfolgreich gesungen hat, zählten auch Rollen wie u. a. Maddalena und Giovanna in RIGOLETTO, Emilia in OTELLO, beide von Verdi, Schwertleite in WALKÜRE von Wagner, Alte Buryja in JENUFA und Glascha in KATJA KABANOWA, beide von Janacek, Suzuki in MADAME BUTTERFLY von Puccini, Clairon in CAPRICCIO, Dryade in ARIADNE, Page in SALOME, Kartenaufschlägerin in ARABELLA und Annina im ROSENKAVALIER, alle von R. Strauss, Ludmilla in der VERKAUFTEN BRAUT von Smetana, Frau v. Hufnagel in DER JUNGE LORD von Henze oder Suse in DER VAMPYR von Marschner.

 

Frau Floracks "voluminöse Stimme mit dem interessant-dunklen Timbre und einer differenzierten und mühelosen Höhe" (Eutiner Presse) erlaubt es der Altistin, auch große und schwere Partien aus dem dramatischen Mezzosopranbereich zu singen. Hier sei an ihre CARMEN und an ihre Fricka in WALKÜRE erinnert.

 

Frau Florack wirkte auch bei den Eutiner Sommerspielen und bei den Opernfestspielen in Madrid mit.

 

Fernsehauftritte, so auch im "ZDF-Sonntagskonzert", Lieder- und Duettabende sowie Oratorien und Konzerte im In- und Ausland haben der Künstlerin überregional große Erfolge gebracht.

 

Zuletzt war Frau Erika Florack am Landestheater Detmold engagiert, wo sie sehr erfolgreich u. a. die Amme Filipjewna in EUGEN ONEGIN von Peter Tschaikowsky und eine, auch vom Typ her, ideale Lucia in CAVALLERIA RUSTICANA von Pietro Mascagni sang.