Gisela Wessel

Die 1926 in Hamburg geborene Gisela Wessel absolvierte eine Schauspielausbildung bei Ida Ehre und Eva Fiebig. Nach einigen Jahren als Schauspielerin in der Provinz erhielt sie ab 1962 ein festes Engagement am Hamburger Ohnsorg-Theater.

 

Durch ihre zahlreichen Rollen bewies sie sowohl Talent als Charakterschauspielerin als auch im komödiantischen Fach. Insbesondere als Partnerin von Edgar Bessen wurde sie durch die zahlreichen Fernsehübertragungen des Theaters im NDR auch bundesweit bekannt.

 

Zu ihren großen Erfolgen, welche auch im Fernsehen übertragen wurden, zählten Stücke wie TRATSCH IM TREPPENHAUS (1962) mit Heidi Kabel, Erna Raupach-Petersen, Henry Vahl und Edgar Bessen, VATER PHILIPP (1963) mit Henry Vahl und Heidi Kabel, MEISTER ANECKER (1965) mit Henry Vahl und Christa Wehling, ALTE LIEBE - JUNGES LEBEN (1969) mit Heinz Lanker und Hartwig Sievers, DER MÖBLIERTE HERR (1971) mit Heidi Kabel und Werner Riepel oder UND OBEN WOHNEN ENGELS (1978) mit Erna Raupach-Petersen.

 

1982 wirkte sie schließlich noch in der Ohnsorg-Inszenierung DAS PIRATENSTÜCK mit Karl-Heinz Kreienbaum und Hilde Sicks mit.

 

Auch in einigen Hörspielproduktionen des NDR war sie zu hören, so zum Beispiel in HOMUNKULA (1961) als Titelheldin mit Hartwig Sievers und Karl-Heinz Kreienbaum, WEG UN UMWEG (1962) mit Rudolf Beiswanger und Jochen Schenck oder der Sendereihe FAMILJE LAMMERS (1966-1968) mit Otto Lüthje und Erna Raupach-Petersen.

 

Quelle: Öffnet externen Link in neuem FensterWikipedia