Danielle Grima - Mezzosopran

Die französische Mezzosopranistin Danielle Grima wurde in Algier geboren. Sie studierte am Pariser Conservatoire National.

 

Ihr erstes Engagement erhielt in Marseille.

 

Weitere Engagements in Paris, Straßburg, Bielefeld, Hagen, Wuppertal und Wiesbaden (hier als Dramatischer Mezzosopran in Opern von Wagner, Verdi, R. Strauss u. a.).

 

Im Bielefelder Stadttheater stand Danielle Grima in der Spielzeit 1986/87 als Gertrud in HÄNSEL UND GRETEL von Humperdinck auf der Opernbühne.

 

Sie war Mitglied des Schillertheaters NRW, Deutschland.

 

In den Jahren 1997 bis 2000 hat Frau Grima als festes Ensemblemitglied in dem Opernhaus Wuppertal gesungen. Hier u.a. als Antonias Mutter in HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN von Offenbach, als Mary im FLIEGENDEN HOLLÄNDER, als Marthe in MARGARETHE (FAUST) von Gounod, als Aurelia in der Operette DER SCHOKOLADENSOLDAT von Oscar Straus und ab 15. November 1998 als Lady Gertrude in der Welturaufführung der Oper GORMENGHAST von Irmin Schmidt.

 

Im Rahmen der (letzten) konzertanten Aufführung der Oper DIE REISE NACH REIMS von Gioacchino Rossini wurde im Opernhaus Wuppertal u. a. die Sängerin Danielle Grima auf Grund ihrer langjährigen Mitgliedschaft des Opernensembles zum Ehrenmitglied der Wuppertaler Bühnen ernannt.

 

Es folgten Gastspiele und Konzerte in Italien (Accademia Santa Cecilia), am Pariser Rundfunk, in Luxemburg, Holland, Belgien, Seoul und bei den Festspielen in Aix-en-Provence, Orange, Schwetzingen und Arles.

 

In Deutschland war sie durch Gastspielverträge u. a. mit Frankfurt, Hamburg, Wiesbaden, Mannheim, Stuttgart, Duisburg und Karlsruhe verbunden. Gastspieltätigkeiten führten Daniele Grima auch nach Zürich.

 

Ab Mai 2004 war sie mit Gastspielen der Niedersächsischen Staatsoper Hannover im Theater an der Wien als Geneviève in der Oper PELLÉAS ET MÉLISANDE von Claude Debussy zu erleben.

 

Ein letztes Mal konnten Sie Frau Grima am Freitag, dem 1. Dezember 2006, um 19:30 Uhr Tschaikowskis "Pique Dame" erleben. Und das war auch das letzte Mal, dass Sie Danielle Grima  auf der Wuppertaler Bühne stand.

 

Seit 23 Jahren war die Mezzosopranistin Ensemblemitglied der Wuppertaler Bühnen. Während dieser Zeit hatte sie fast alle großen Rollen ihres Fachs hier gestaltet.

 

Gastspiele führten sie immer wieder an die großen Häuser Deutschlands und auf internationale Festivals. Gut in Erinnerung dürfte dem Wuppertaler Publikum ihre Interpretation der Mrs. Klinghoffer in THE DEATH OF KLINGHOFFER von John Adams in der Spielzeit 2004/2005 sein.

 

Danielle Grima geniesst nun den Ruhestand in Südfrankreich bei ihrer Familie.