Heinz Lukas-Kindermann - Regisseur

Heinz Lukas-Kindermann stammt aus Münster und studierte von 1959 bis 1962 an der Wiener Hochschule für bildende und angewandte Kunst.

 

Er begann seine Laufbahn als Regieassistent bei Gustav Rudolf Sellner an der Deutschen Oper Berlin. Danach wurde er Oberspielleiter der Oper am Stadttheater von Bielefeld bzw. Operndirektor an den Bühnen der Landeshauptstadt Kiel, dem Staatstheater Braunschweig, dem Staatstheater Nürnberg und dem Theater Dortmund.

 

In Bielefeld hat er unter vielen Aufgaben u. a. auch die Oper RUSALKA von Dvorak inszeniert, welche auf Grund großer Beliebtheit bei Publikum und Presse nach der letzten Vorstellung etwas später erneut in den Spielplan aufgenommen wurde und Gudrun Volkert als Fremde Fürstin ihre Abschiedsvorstellung gab.

 

Seit 1995 ist Heinz Lukas-Kindermann Intendant des Theaters Trier. 

 

Dem Theater Dortmund ist Heinz-Lukas Kindermann seit vielen Jahren eng verbunden. Außer seiner höchst erfolgreichen NABUCCO-Inszenierung 2003/2004 erarbeitete er hier u.a. mehrere Mozart-Opern sowie Richard Wagners RING DES NIBELUNGEN (1989/90).

 

 

Mehr auf der Homepage von Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterHeinz Lukas-Kindermann.